Biografien

Claudio Barandun
geboren und aufgewachsen in Winterthur. Seit seiner Ausbildung zum Graphic Desig­ner an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern als freischaffender Grafiker in Luzern tätig. Seit 2007 unter dem Namen «Hi» mit seiner Lebenspartnerin Megi Zumstein.
www.hi-web.ch

Thomas Bodmer
*1951 in Zürich, war zwanzig Jahre lang Verlagslektor bei Diogenes und Haffmans, wo er Autoren wie Friedrich Dürrenmatt, Federico Fellini, Patricia Highsmith, Tomi Ungerer, F. W. Bernstein, Robert Gernhardt, Eckhard Henscheid, Julian Barnes und Peter Greenaway betreute. Seit 1992 ar­beitet der Literatur-, Musik- und Filmverrückte als Herausgeber, freier Lektor, Journalist und Übersetzer. Seine liebsten Comics-Zeichner sind Hergé, George Herriman und Robert Crumb.

Wolfgang Bortlik
*1952 in München. Seit 1993 ist er in Basel wohnhaft, verheiratet, Vater dreier Kinder und als Hausmann tätig. Neben Büchern schreibt er Kolumnen, Sportgedichte, Satiren, Rezensionen sowie viermal jährlich «Das geschriebene Wort» im STRAPAZIN.

Franz Dobler
*1959 in Schongau, Bayern. Seinen Geburtsort unterschlägt der Schriftsteller und Journalist Franz Dobler gern. Das sei «ein Ort, wo man sagt: Heimat ist da, wo man sich aufhängt». Immerhin hat er in Augs­burg inzwischen einen Ort gefunden, wo er sich einigermaßen wohlfühlt. Dort ist er ordentlich verheiratet und hat eine Tochter. Seine Texte befassen sich häufig mit Themen aus der Pop- und Subkultur. Seine Liebe zur Country-Musik, die er Ende der 80er Jahre entwickelte, wurde vermehrt auch zum Thema seiner Autorentätigkeit. So veröffentlichte er 2002 eine Johnny-Cash-Biografie, «The Beast in Me». Eine längere Story von ihm erschien im STRAPAZIN Nr. 64.
www.franzdobler.de

Rahel Nicole Eisenring
*1975 in Winterthur. Nach einer Berufslehre als Textildruckdesignerin studierte sie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern Illu­stration und schloss 2003 ab. Sie beteiligte sich an etlichen Gruppenausstellungen, unter anderem in Budapest und Rom, wo sie sich 2006 mit einem Stipendium des Kantons St. Gallen auch drei Monate aufhielt. Sie lebt und arbeitet als freie Illustratorin in Luzern. www.raheleisenring.ch

Roli Fischbacher
*1956 in Solothurn. Er lebt in Zürich und Biel und leitet den Studiengang Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste Bern. Er hat etliche Bücher, Kataloge und Ausstellungen zu Comic-Themen kuratiert und gestaltet.

Anna Haas
* 1982 in Fribourg. Sie verbrachte dort die meiste Zeit mit Basteln von Autos aus Holz und Karton. Anschliessend zog sie nach Münchenbuchsee (BE), wo sie das Gymnasium und den Vorkurs an der Hochschule der Künste Bern abschloss. Das Jahr zwischen Matura und Studiumsbeginn an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern beschloss sie, mit Geldverdienen zu verbringen, weshalb sie auf verschiedenen Baustellen als Schreinerin, Malerin und Maurerin zu arbeiten begann. Nach vier Jahren HGK und einem überstandenen Diplom, aus welchem hier ein kleiner Auszug zu bewundern ist, zog Anna Haas nach Berlin, um dort in «Eikes grafischem Hort», die beste Zeit ihrer bisherigen gestalterischen Laufbahn zu verbringen. Seither lebt und arbeitet sie in Berlin und Fribourg als selbständige Illustratorin und Grafikerin.
www.annahaas.ch

M.S. Bastian
*1963 in Biel. Auf Comics wurde M.S. Bastian während seines Studiums an der Bieler Schule für Gestaltung aufmerk­sam, als er in einem STRAPAZIN Thomas Ott und Muñoz/Sampayo entdeckte. Er bewegt sich ohne jegliche Berührungsängste zwischen der sogenannt Trivialen und der hehren Kunst und bringt dies mit Selbstverständlichkeit in seine Gemälde, Siebdrucke, Comics, Skulpturen und Installationen ein. Seit einiger Zeit arbeitet M.S. Bastian mit seiner Partnerin Isabelle L. zusammen. «100 Ansichten von Bastropolis» ist letztes Jahr bei Benteli erschienen.

Taiyo Onorato & Nico Krebs
*beide 1979. Sie lernten sich während ihres Studiums in der Fotoklasse an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich kennen und arbeiten seither zusammen. 2005 erhielten sie ein Stipendium der Stadt Zürich für ein Jahr New York. In dieser Zeit entstand die hier auszugsweise präsentierte Arbeit, welche kommendes Frühjahr bei der Edition Patrick Frey unter dem Titel «The Great Unreal» erscheinen wird. Taiyo Onorato & Nico Krebs haben sich in der Kunstszene durch diverse Einzel- und Gruppenausstellungen bereits einen Namen gemacht. Zuletzt zu sehen an den Fototagen Biel und davor im Swiss Institute New York. www.tonk.ch

Jonathon Rosen
stammt aus Los Angeles. In den späten 70er und frühen 80er Jahren studierte er elektronische Musik, Malerei und Drucktechnik. Danach arbeitete er während sieben Jahren als Kurator und Drucker limitierter Kunstdrucke (Tiefdruck, Lithographie, Holzschnitt, Siebdruck) für Künstler wie Jean-Michel Basquiat. Heute lebt Jonathon Rosen in New York, er lehrt an der New York School of Visual Arts und arbeitet als Künstler, Illustrator, Computeranimator, Drucker und Grafiker. In den letzten Jahren hat sich Jonathon Rosen auch als überaus umtriebiger Illustrator und Grafiker durchgesetzt. Seine Arbeiten erscheinen in Blab, The New York Times, ID Magazine, News­week Japan, Time, Rolling Stone und STRAPAZIN. Er hat Plattencovers für diverse Bands und Plattenfirmen (Sony, Warner Brothers, RCA Records) gestaltet; Videos und Trickfilme für MTV oder die Residents produziert und die Figur «Ichabod Crane» entwickelt, den kopflosen Reiter in Tim Burtons «Sleepy Hollow».
www.jrosen.org

David Sandlin
* 1956 als Sohn eines Amerikaners und einer Irin im protestantischen Teil von Belfast geboren, landete Sandlin 15 Jahre später in Alabama und wurde dort mit puritanischer Heuchelei konfrontiert. In den frühen 80er Jahren zog er nach New York. Er bewegte sich dort u.a. in der RAW-Szene, und seine Werke hingen in der Galerie von Gracie Mansion neben Bildern von Gary Panter, Keith Haring und Jean-Michel Basquiat. Heute lebt und arbeitet Sandlin in New York als freier Künstler, Dozent für Siebdruck und Illustrator, unter anderem für den «New Yorker». Im STRAPAZIN tauchten seine Geschichten und Bildwelten in den Nummern 40, 53 und 80 auf.
«David Sandlin ist ein Maler unserer Zeit, der davon fasziniert ist, dass er, wenn er Worte in seine Bilder fügt, Geschichten erzählen kann. Er hat einen sehr persönlichen und kohärenten Kosmos in seinem Kopf: sein ‹Sinland›.» Art Spiegelman
www.davidsandlin.com

Luca Schenardi
*1978 in Altdorf. Studium der Illustration an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern. Seit Januar 2003 selbständiger Illustrator in Luzern. Seine Arbeiten stehen im Spannungsfeld zwischen freier Illustration und angewandter Grafik. Er ist bereits im STRAPAZIN Nr. 73 und 84 vertreten.
www.lucaschenardi.ch