Vergessene Orte    
  Wohin verschwinden eigentlich all jene Dinge, die wir tagtäglich vergessen, liegen lassen oder schlichtweg nicht beachten? Könnte es sein, dass das Vergessen selbst unser entwendetes Wissen ausgerechnet im Bermuda- Dreieck hortet? Requisiten, von den Comicprotagonisten längst in Richtung der untergehenden Sonne verlassen, stehen dort nackt neben Fluchtorten der Vergangenheit, toten Winkeln des Politischen, Baustellen kultureller Chiffren. Beim Besuch einstmals illegaler, heute längst geschlossener Bars trifft man auf Geheimagenten, uralte Dienstmägde, ja Leukozyten und Globuline, die aber auch nichts Genaues wissen.
 

Das Vergessene soll wiederentdeckt werden! Nur wie? Eine internationale Truppe unerschrockener (und unerfahrener) Erinnerungsforscher geht uns in dieser Ausgabe des STRAPAZIN zur Hand. Die vergessenen Orte mit Stift und Computertechnik aufs Papier zu bringen halfen uns Zeichner aus Spanien, Lettland, Frankreich, Deutschland, den USA und der Schweiz.

Viel Spass beim Lesen wünschen
Kati Rickenbach und Sascha Hommer!